Deutsches Institut für Kreditmediation (IKME)
Nelli-Schmithals-Str. 46
55543 Bad Kreuznach
Telefon 0671 796739 60
Telefax 0671 796739 61
www.ikme.de

Stresstest 2018
Hilfetelefon

Stöbern Sie!

Hier finden Sie eine Übersicht der nicht mehr aktuellen Pressemeldungen. Stöbern Sie, vielleicht finden Sie ja die eine oder andere Anregung darin.

ifo-Institut baut Kredithürde um

München. Das Münchner ifo-Institut hat die seit 2011 laufende Umfrage zur „Kredithürde“ zum Jahresende 2016 auslaufen lassen. Begründung: Wissenschaftliche Untersuchungen hätten gezeigt, dass die bisherige Fragestellung nicht optimal war, so ifo-Sprecher Harald Schultz. Ab März 2017 soll den beteiligten Unternehmen eine veränderte Frage gestellt werden. Ob d... mehr...

Kredithürde zeigt sich Ende 2016 freundlich

München. Die Kreditfinanzierung ist für viele deutsche Firmen im Dezember wieder etwas einfacher geworden. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft sank leicht von 14,6 Prozent im November auf 14,5 Prozent im Dezember. Das ist der Anteil jener Firmen, die von einer restriktiven Kreditvergabe der Banken berichten. Clemens Fuest, Präsent des Münchner ifo... mehr...

Ifo-Kredithürde steigt leicht an

München. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im Monat November leicht von 14,4 Prozent im Oktober auf 14,6 Prozent angestiegen. Das ist der Anteil jener Firmen, die von einer restriktiven Kreditvergabe ihrer Banken berichten. „Das Finanzierungsumfeld bleibt dennoch unverändert sehr gut“, so Clemens Fuest, Präsident des Münchner ifo-Instituts. ... mehr...

Kredithürde für Kleine steigt gegen den Trend

Während die Kredithürde für die deutsche Wirtschaft im Oktober leicht nachgegeben hat (von 14,9 auf 14.4 Prozent) ist die Schwelle für die Kleinen der gewerblichen Wirtschaft, frisches Geld von den Banken zu bekommen, deutlich gestiegen. Und zwar von 16,7 auf 17,9 Prozent. Mehr als jedes sechste Kleinunternehmen hat damit aktuell Probleme bei der Finanzierun... mehr...

Kredithürde gibt leicht nach

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist von 15,0 Prozent im Vormonat auf 14,9 Prozent im September ganz leicht gesunken. Das ist der Anteil jener Firmen, die von einer restriktiven Kreditvergabe der Banken berichten. Dies war der erste Rückgang nach zuletzt drei Anstiegen in Folge, so ifo-Präsident Clemens Fuest. Vor allem in der In der Industrie ... mehr...

Kredithürde steigt weiter nach oben

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im August weiter gestiegen: von 14,6 auf 15,0 Prozent. Dies berichtet jetzt das Münchner ifo-Institut. In der Industrie verharrte die Kredithürde bei 13,1 Prozent; innerhalb der verschiedenen Größenklassen gab es nur wenig Bewegung, so ifo-Präsident Clemens Fuest. Im Bauhauptgewerbe stieg die Kredithürde im ... mehr...

Kredithürde für
Kleine wieder höher

Die ifo Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im Juni wieder leicht auf 14,5 Prozent gestiegen. Im Vormonat Mai lag sie noch bei 14,2 Prozent. Das ist der Anteil jener Firmen, die den Münchner Wirtschaftsforschern Probleme bei der Kreditvergabe melden. In der Industrie stieg die Kredithürde auf 12,8 Prozent nach dem Niedrigrekord im Mai von 12,2 Pro... mehr...

Kleine und Handel profitieren nicht

Das Finanzierungsumfeld für deutsche Unternehmen ist nach wie vor gut. Zumindest macht das der aktuelle Kredithürde-Report glauben, die vom Münchner ifo-Institut monatlich ermittelt wird. Im Mai hatten nur 14,2 Prozent aller Firmen Probleme bei der Kreditvergabe – das ist zum zweiten Monat in Folge absoluter Tiefststand. Bei den Großunternehmen sank der Wert... mehr...

Kleinste haben größte Probleme

Wie das Münchner ifo-Institut meldet, ist im Monat April die Geldschwemme der EZB bei den deutschen Unternehmen angekommen: Über alle meldeten nur noch 14,2 Prozent Probleme bei der Kreditversorgung. Dieser Anteil markiert einen neuen Tiefststand, so Ifo-Präsident Clemens Fuest. Von der Flutung der Märkte profitieren Industrie und Handel ebenso wie das Ba... mehr...

Probleme beim Handel treiben die Kredithürde

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im März von 14,5 auf 15,2 Prozent gestiegen. Dies war der stärkste Anstieg seit Juni 2014. Er war zurückzuführen auf den Handel, so ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Für die deutsche Wirtschaft bleibe die Finanzierung mit Krediten aber weiterhin kein Problem. Interessant auch: Die neuerliche Zinssenkung der ... mehr...

Kredithürde wird wieder größer

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im Februar auf 14,5 Prozent gestiegen, nach 14,3 Prozent im Vormonat. An den im Langfristvergleich günstigen Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft ändert sich aber wenig, meldet heute das Münchner ifo-Institut. Im Verarbeitenden Gewerbe stieg die Kredithürde in den zurückliegenden Wochen merkl... mehr...

Mehr Kreditprobleme für kleine Firmen

Die Kredithürde für die kleinen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft zog im Januar deutlich an: von 15,8 auf 16,4 Prozent. Auch bei den großen Unternehmen meldeten 10,5 Prozent Probleme bei der Kreditvergabe. Im Handel stieg die Zahl von 14,8 auf 15,0. Hingegen erführen sowohl die mittelgroßen Unternehmen (12,5 auf 11,7) wie auch das Bauhauptgewerbe (18,6... mehr...

Kredithürde zeigt Tendenz nach oben

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft stieg im Dezember leicht von 14,5 auf 14,6 Prozent. „Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank wirkt weiter“, sagt Hans Werber Sinn, Präsident des Münchner ifo-Instituts. Im Verarbeitenden Gewerbe gab die Kredithürde leicht nach. Dies war vor allem auf die Entwicklung bei den kleinen Firmen zurückzufü... mehr...

Für Verarbeiter steigt Kredithürde

Ungewöhnliches Bild bei der monatlichen ifo-Analyse zur Kredithürde in Deutschland: Im November hatten Baugewerbe und Handel extrem wenig Probleme, an Kredite zu kommen. Der Anteil der Betroffenen sank auf 17,1 beziehungsweise 14,7 Prozent – beides laut Prof. Hans-Werner Sinn historische Tiefststände. Für das verarbeitende Gewerbe kletterte die Kredithürde i... mehr...

Kredithürde zieht wieder leicht an

Für deutsche Unternehmen ist es im Oktober wieder schwieriger geworden, sich mit Bankkrediten zu finanzieren. Die ifo-Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft stieg im letzten Monat von 14,8 auf 14,9 Prozent an. Im verarbeitende Gewerbe sank die Kredithürde leicht auf 12,7. Großfirmen haben es mit 9,4 Prozent deutlich leichter als kleine und mittlere Firm... mehr...

Banken zu sorglos bei Kreditvergabe

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland hat im August einen neuen historischen Tiefststand erreicht: 15,0 Prozent der Unternehmen melden Probleme bei der Suche nach Krediten. Für ifo-Präsident Hans-Werner Sinn ist das keineswegs nur ein gutes Zeichen: „Das viele Geld, das die EZB in die Banken pumpt, verleitet die Banken zu einer beispi... mehr...

Kredithürde im Juli wieder höher

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland ist im Juli auf 15,4 Prozent gestiegen, nach 15,1 Prozent im Vormonat. "Die Unterbietungstendenz der vergangenen Monate ist damit zunächst gestoppt", sagt Hans-Werner Sinn vom Münchner ifo-Institut. Im Verarbeitenden Gewerbe stieg die Kredithürde auf 13,4 Prozent. Der Anteil der Firmen, die von Pr... mehr...

Kleine Firmen haben es doppelt so schwer

Hans-Werner Sinn, Präsident des Münchner ifo-Instituts, freut sich über einen historischen Tiefstand bei der monatlichen Abfrage bei 4.000 deutschen Unternehmen, wie leicht oder schwer es gerade ist, an Kredite zu kommen. Seit 2010 ist die durchschnittliche Kredithürde der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland von deutlich über 40 auf aktuell 15,7 Prozent ... mehr...

Probleme für kleine Firmen nehmen zu

Im April ist die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands auf einen neuen Tiefststand von 16 Prozent gefallen. Bei den Großfirmen fiel der Anteil derer, die Probleme hatten, Kredite zu bekommen, erstmalig auf unter zehn Prozent. Beim verarbeitenden Gewerbe sank sie leicht auf 13,5 Prozent. Selbst das Baugewerbe rutschte mit 19,2 Punkten zum er... mehr...

Kredithürde bleibt für Kleine und Mittlere hoch

Im Januar ist die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands auf einen neuen Tiefststand von 17,1 Prozent gesunken. Hans-Werner Sinn, Chef des Münchner ifo-Instituts wertete das als ein erstes Zeichen für die Geldschwemme der Europäischen Zentralbank. Von den Großfirmen meldeten im Januar 2015 gerade einmal noch 10,3 Prozent Probleme, Kredite zu... mehr...

Kredithürde steigt für Bau deutlich an

Pünktlich zu Weihnachten hatte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn überwiegend gute Nachrichten in Sachen Kredithürde: Über alles ist die Kredithürde im Dezember 2014 von 18,3 auf 17,4 Prozent gesunken. Das entspricht dem historischen Tiefststand vom Mai 2014. Während sich der Zugang zu Krediten für das verarbeitende Gewerbe noch einmal auf 15 Prozent verbesserte... mehr...

Kredithürde bleibt auf Zickzack-Kurs

War die Kredithürde für Deutschlands gewerbliche Wirtschaft im Oktober noch gesunken, stieg sie im November wieder leicht an - auf 18,3 Prozent. Im verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde um 0,8 auf 16,6 Prozent gestiegen. „In allen Größenklassen der Industrie nahm der Anteil der Firmen, die von einer restriktiven Kreditvergabe der Banken berichten, leich... mehr...

Kredithürde auf Schlingerkurs

Nach mehrmaligen Anstiegen ist die Kredithürde für die ge­werb­liche Wirtschaft im Oktober ruckartig gesunken. Mit 17,7 Prozent ist sie fast wieder auf dem Tiefstand im Mai (17,4 Prozent) ange­langt (Vormonat 18,4 Prozent). Auch im verarbeitenden Gewerbe sank die Kredithürde um 1,1 Prozentpunkte auf 15,8 Prozent, eben­so bei den Großfirmen (... mehr...

Kredithürde: Schere geht auseinander

Die vom Münchner ifo-Institut monatlich erhobene Kredithürde ist im September über alles um 0,5 auf 18,4 Prozent gestiegen. Blickt man auf die Details, geht die Schere immer weiter auseinander: Bei den Großfirmen meldeten gerade einmal 12,6 Prozent Probleme bei der Beschaffung von Krediten. Für die kleinen Firmen ist im Gegensatz dazu der Zugang erneut schwi... mehr...

Kredithürde für die Kleinen am höchsten

Im Monat August ist die Kredithürde für die mittleren und kleinen Unternehmen wieder gestiegen. 20,7 Prozent aller kleinen Firmen meldeten Probleme, neues Geld von ihrer Bank zu bekommen. Ganz anders bei den großen Unternehmen: Dort sank der Anteil schwieriger Bankgespräche auf historisch niedrige 16,4 Prozent. Auch für das traditionell belastete Bauhauptgew... mehr...

Kredithürde steigt für Handel und Bau erneut

Im Monat Juni hat die Kredithürde für die Unternehmen in Baugewerbe und Handel wieder leicht angezogen. Die neusten Werte: 18,5 und 22,7 Prozent. Gerade bei den kleineren Firmen melden nach wie vor ein Fünftel Probleme. Leicht entspannt hat sich die Lage über alles: der Mittelwert ist von 18,3 wieder auf 18,2 gesunken. Von den Großfirmen melden derzeit nur 1... mehr...

Kredithürde steigt wieder leicht an

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist nach dem historischen Tiefstand im Mai (17,4 Prozent) im Juni auf 18,3 Prozent gestiegen. Im Verarbeitenden Gewerbe stieg der Gradmesser der Restriktionen um 0,8 Prozentpunkte auf 16,4 Prozent. Großfirmen kommen weiterhin sehr gut an Bankkredite: Nur noch 13,3 Prozent der Firmen gaben an, dass die Kreditverg... mehr...

Kredithürde für Baubranche steigt

Fast ein Viertel aller Unternehmen der deutschen Baubranche klagten im April über Probleme, Kredite zu bekommen. 23,8 Prozent erlebten eine Ablehnung – 0,5 Prozent mehr als im Vormonat. Demgegenüber schwelgen andere Branchen und Unternehmen aller Größenklassen im Glück: Über alles vermeldete das Münchner ifo-Institut eine Kredithürde in der Größenordnung von... mehr...

Zertifikat ist Qualitätssiegel für die besten Kreditmediatoren

Standards für Vermittlung zwischen Bank und Firmenkunde Kronberg. 10. April 2014. Nach mehr als zwei Jahren Vorarbeit hinter den Kulissen kann jetzt die Zertifizierung zum international anerkannten Kreditmediator anlaufen. Wie das Deutsche Institut für Kreditmediation (IKME) in Kronberg mitteilte, ist die Zulassung zum „Certified Credit Mediator“ in De... mehr...

Kredithürde steigt leicht

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist nach dem historischen Tiefstand im Vormonat wieder leicht gestiegen. Gegenwärtig berichten 19,5 Prozent der befragten Firmen von Restriktionen bei der Kreditvergabe von Banken. Dies sind 0,3 Prozentpunkte mehr als im Dezember. Im Verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde auf 18,5 Prozent gestie... mehr...

Kredithürde sinkt auf Tiefststand

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist auf den niedrigsten Stand seit ihrer Erhebung gefallen. Nur noch 19,2 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass die Bereitschaft der Banken Kredite zu vergeben eher restriktiv ist. Im Verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde auf 17,7 Prozent gesunken. Bei den Großfirmen fiel sie um 0,7 ... mehr...

Kredithürde für Kleine derzeit am höchsten

Für kleine Unternehmen hat die Kredithürde im November erneut angezogen und ist jetzt auf dem höchsten Stand seit Februar 2013: 23,4 Prozent der befragten Firmen berichteten von Problemen bei der Kreditvergabe. Auch im Bauhauptgewerbe zog die Kredithürde – trotz voller Auftragsbücher in der Branche - noch einmal an. Sie lag dort zuletzt bei 25,4 Prozent. Ein... mehr...

Für Kleine steigt die Kredithürde weiter an

Zum dritten Mal in Folge hat die Kredithürde für kleine und kleinste Unternehmen angezogen: Im September stieg sie von 23,0 auf 23,5 Prozent. Für mittlere Firmen liegt sie aktuell bei, 18,4, bei großen Unternehmen bei 15,3 %. Der Baubereich und der Einzelhandel meldeten dem Münchner ifo-Institut leichte Entspannung bei ihrem Zugang zu Krediten. Über alles bl... mehr...

Für Kleinstfirmen wird Kredithürde höher

Die Kredithürde für die deutsche Wirtschaft ist im Monat August erneut gefallen: 19,7 Prozent aller Befragten berichteten dem Münchner ifo-Institut von Problemen bei der Kreditvergabe. Doch im Detail sieht es eher uneinheitlich aus: Im Verarbeitenden Gewerbe ging es nach einem Anstieg im Vormonat wieder auf 18,2 Prozent zurück. Auch die großen und mittleren ... mehr...

Kredithürde wieder unter 20 %-Marke

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Mai zum dritten Mal in Folge gesunken, wie Hans-Werner Sinn, Präsident des Münchner ifo-Instituts jetzt berichtet. Mit einem Wert von 19,8 liegt die Kredithürde nach fast einem Jahr erstmals wieder unter der 20-Prozent-Marke. Während im Verarbeitenden Gewerbe sowie bei den mittleren und klei... mehr...

Kredithürde für kleine Firmen wieder höher

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Vergleich zum Vormonat im April minimal um 0,1 Prozentpunkte gesunken. Fast genau ein Fünftel der befragten Unternehmen gaben Restriktionen bei der Kreditvergabe von Banken an. Im verarbeitenden Gewerbe stieg die Kredithürde minimal und liegt nun bei 18,8 Prozent. Bei den großen und kleinen ... mehr...

Kredithürde steigt für Kleine weiter an

Wie das Münchner ifo-Institut berichtet, ist die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands im Februar um 0,7 Pro­zentpunkte gestiegen und liegt damit wieder in etwa auf dem Niveau vom Dezember 2012. Von den befragten Unternehmen berichteten 21 Prozent von einer restriktiven Kreditvergabe sei­tens der Banken. Im Verarbeitenden Gewerbe s... mehr...

Kredithürde für kleine Firmen wieder höher

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Januar 2013 um 0,8 Prozentpunkte gesunken. Aktuell berichten 20,3 Prozent der vom Münchner ifo-Institut befragten Unter­nehmen von Problemen bei der Kreditvergabe durch die Banken. Im Verarbeitenden Gewerbe sank die Kredithürde mit 0,4 Pro­zentpunkten moderat. Auch bei den großen u... mehr...

Neues Fachbuch zu Basel III erschienen

Basel III - Auswirkungen des neuen Bankenaufsichtsrechts auf den Mittelstand" heißt ein neues Fachbuch, das jetzt von IKME-Leiter Rainer Langen und dem Rating-Experten Dr. Oliver Everling her­aus­ge­geben worden ist. In einer Reihe von Beiträgen beleuchten be­kannte Autoren, welche Konsequenzen sie von der dritten Re­form der Bankenreguli... mehr...

ifo: Kredithürde erneut angestiegen

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im November um 0,3 Prozentpunkte gestiegen. 21,6 Prozent der vom Münchner ifo-Instituts befragten Unternehmen berichteten von Restriktionen bei der Kreditvergabe durch die Banken. Im Verarbeitenden Gewerbe stieg die Kredithürde über alle Größen­klassen hinweg: Den stärksten Anstieg verzeich... mehr...

Banken werden bei Krediten vorsichtiger

Die Eintrübung der Konjunktur bleibt nach Einschätzung des Handelsblatts nicht ohne Folgen: Die Banken in Deutschland und in der Euro-Zone erhöhten ihre Vorsicht, weshalb sich für Unter­nehmen manche Finanzierung schwieriger gestalten dürfte. Die deutschen Banken hätten zwischen Juli und September res­trik­tiver Kredite vergeben als in den drei M... mehr...

Banken in die Unternehmensplanung einbeziehen

Vor einer weiteren Verschärfung der Rahmenbedingungen für die Unternehmensfiananzierung hat jetzt Rainer Langen, Leiter des Deutschen Instituts für Kreditmediation (IKME, Kronberg) ge­warnt. Basel III zwinge die Banken dazu, ihre risikobehafteten Aktivposten wie Kredite oder Wertpapieranlagen mit einem höheren Eigenkapital zu unterlegen. Das werde nicht... mehr...

Kredithürde steigt wieder leicht an

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Oktober 2012 leicht gestiegen. 21,3 Prozent (Vormonat 20,7%) der befragten Unternehmen meldeten einen restriktiven Zugang zu Bankkrediten. Dies berichtet eben Hans-Werner Sinn, Präsident des Münchner ifo Instituts. Im Verarbeitenden Gewerbe hat die Kredithürde für die Großfirmen erneut nachge... mehr...

8.000 Beschwerden an Bankenverband

Die Kundenbeschwerdestelle des Bankenverbandes verzeichnet im vergangenen Jahr mit 8.268 Beschwerden einen sprunghaften Anstieg. Im Vergleich zu den Jahren 2009 und 2010 stieg die Zahl der Beschwerden um fast 1.800 an. Als Ursache für diese deut­liche Zunahme nennt der aktuelle Ombudsmannbericht des Bank­enverbandes das Auslaufen einer 2001 erlassen... mehr...

Kredithürde erneut gestiegen

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Juli 2012 um 1,3 Prozentpunkte angestiegen, wie eben Hans-Werner Sinn, Chef des Münchner ifo-Instotuts meldet. Von den befragten Unternehmen berichteten 21,2 Prozent von einem restriktiven Zugang zu Krediten. Im Verarbeitenden Gewerbe haben sich die Trends aus dem Vormonat bestätigt: Einen we... mehr...

Zahl der Insolvenzen soll weiter steigen

Für das laufende Jahr 2012 rechnet der Insolvenzverwalterverband VID mit fünf bis zehn Prozent mehr Insolvenzen als im Vorjahr (30.000). Hauptgrund, so der VID-Vorsitzende Christoph Nierling, sei die maue Export-Konjunktur. Als weiterer Insolvenztreiber, so Nierling, können sich der Abschied von einer Übergangsregelung herausstellen. Derzufolge ist bis Ende ... mehr...

80 Prozent erwarten Probleme mit Krediten

Vier von fünf mittelständischen Unternehmern in Deutschland erwarten 80 Prozent mit Problemen bei der künftigen Kreditvergabe durch Basel III. Dies geht aus einer Umfrage der Commerzbank unter 4.000 Unternehmen hervor. 77 Prozent rechnen mit schklechteren Konditionen, fast ein Drittel macht sich Sorgen um die Tilgung von Krediten. Nur 37 Prozent glauben, das... mehr...

Kredithürde steigt wieder deutlich an

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist nach Angaben des ifo-Instituts wieder leicht gestiegen. 19,9 Prozent erlebten die Kreditvergabe ihrer Hausbank restritktiver, 0,3 Punkte mehr als im Vormonat. Betroffen waren vor allem große Unternehmen, aber auch das Bauhauptgewerbe sowie der Handel. ... mehr...

Banken fordern mehr Sicherheiten ein

Fast jeder zweite deutsche Mittelständler will in den nächsten Monaten einen Kredit aufnehmen, um Wachstum zu finanzieren. Doch das wird nicht leicht. Wie eine Umfrage der Creditreform ergab, bestätigten 43 Prozent der Befragten, dass sich die Finanz­ierungsbedingungen der Banken deutlich verschärft haben. Neben der Forderung nach höheren Sicherheiten sc... mehr...

„Bei Kreditklemme fühlen sich viele allein gelassen“

Hofheim. 26. März 2012. Mit einem eigenen Messestand prä­sentierte sich das Deutsche Institut für Kreditmediation (IKME, Kronberg) in diesem Jahr erstmals auf dem Hofheimer Business­tag. Unter dem Motto „Alles da, alles nah“ trafen sich Unter­nehmer, Freiberufler und Handwerker aus einem weiten Umkreis zu Information und Kommunikation sowie zur E... mehr...

Brücken des Verstehens zwischen dem Mittelstand und seinen Banken bauen

Gummersbach/Kronberg. 05. März 2012. Unter dem Titel „Kredit­mediation – tragfähige Brücke für den Mittelstand und seine Ban­ken in stürmischen Zeiten“ steht ein Symposium, das die Frie­drich-Naumann-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Kreditmediation veranstaltet. Das Podium ist mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, P... mehr...

Jede fünfte Firma hat Probleme mit der Bank

München/Frankfurt. 1. März 2012. Die Kredithürde für die ge­werbliche Wirtschaft Deutschlands hat im Februar erneut nach­gegeben.21,1% der befragten Unternehmen bewerten die Kre­ditvergabepraxis der Banken als restriktiv. Das sind noch einmal 1,7 Prozentpunkte weniger als im Januar. Damit ist die Kredit­hürde auf den niedrigsten Wert seit Be... mehr...

Nur jeder sechste Unternehmer hat die Finanzkommunikation im Griff

Kronberg. 8. Februar 2012. Unternehmer und Banker – eigentlich prädestiniert für eine ertragreiche Symbiose – sind nicht selten wie Katz und Maus. Von dem Punkt, wo die Gespräche nicht mehr auf Augenhöhe geführt werden oder von dort, wo die Kommunikation klemmt, ist es nicht mehr weit zu echten Problemen – in der Regel für die Unternehmen. Was genau die Bez... mehr...

Kredithürde im Januar: Uneinheitliches Bild

Über alles ist im Januar die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland leicht gesunken: 22,8 Prozent der vom Münchner ifo Institut befragten Unternehmen bewerten die Kreditvergabepraxis der Banken als restriktiv. Das sind 0,3 Prozentpunkte weniger als im Dezember. Im Verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde für große und mittelgroße Unter... mehr...

EU-Behörde warnt vor schwerer Kreditklemme

Frankfurt. 12. Dezember 2011. Vor einer "schweren Kreditklemme" warnt ausgerechnet Andrea Enria, Präsident der EU-Banken­aufsicht EBA. Der Italiener leitet jene Behörde, die den europäischen Geschäftsbanken bis Mitte 2012 eine höhere Kernkapitalquote von neun Prozent vorschreibt. Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtete Enria die G... mehr...

Mittelstand gerät in Finanzklemme

Berlin. 9. Dezember 2011. Basel III wird doch negative Auswirkung auf die Unternehmensfinanzierung haben: Die neuen Pflichten der Banken werden dazu führen, dass diese ihre Mittelstands­kredite nicht nur verteuern, sondern verstärkt aus ihren Port­folios drängen werden. Denn frisches Geld für die Firmen zähle nicht zu den margenstarken Produkten. Das... mehr...

Jeder fünfte Unternehmer sieht im Stresstest rote Ampel

Kronberg. 30. November 2011. 16 Prozent der Unternehmer pfle­gen eine vorbildliche Finanzkommunikation mit ihren Kreditge­bern, zwei Drittel haben noch Optimierungspotenziale. Und jedes fünfte Unternehmen steht vor existenziellen Problemen in der Beziehung zu der oder den Hausbanken. Dieses erste Zwischen­ergebnis einer laufenden Online-Befragu... mehr...

Mandat des Kreditmediators Deutschland nicht verlängert

Berlin. 23. November 2011. Die Bundesregierung will das Mandat des im März 2010 eingesetzten Kreditmediators Deutschland nicht verlängern. Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Tech­nologie jetzt auf eine Anfrage des Wirtschaftsmagazins „Der Han­del“ mitteilte, soll die Frankfurter Institution wie geplant zum Jahresende ihre Arbeit wieder eins... mehr...

Kredithürde: Ifo-Präsident Sinn warnt vor Trendwende

München. 30. Oktober 2011. Als Seismograph für die Kredit­ver­sorgung der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland gilt der monatliche Konjunkturtest des Münchner ifo-Instituts. Im Kri­senjahr 2009 lagen die Kredithürden mehrerer Branchen über 40 Prozent. Aktuell sind die Werte noch moderat, aber die An­spannung nimmt wieder zu. Ifo-Chef Han... mehr...

Sparkassen-Präsident warnt vor Kreditklemme

Istanbul. 19. Oktober 2011. Bei einer Verschärfung der Eigen­kapitalregeln der Banken drohen nach Ansicht von Sparkassen-Präsident Heinrich Haasis eine Kreditklemme und eine Wirt­schaftskrise. Er warnte die Politik vor einer abrupten Erhöhung der Eigenkapitalanforderungen. „Damit zwingt man diese Insti­tute, entweder Staatshilfe in Anspruch zu n... mehr...

Mittelstand sorgt sich um zukünftige Kredite

Kronberg. 21. September 2011. Die zunehmende Unsicherheit auf den Finanzmärkten macht auch den deutschen Mittelstand ner­vös. Nachdem sich die konjunkturellen Prognosen eingetrübt ha­ben und sich die Rettungskonzepte der EU auch auf die Banken auswirken, sorgen sich viele Unternehmer um ihre Bonität. „Wer in Zeiten des Aufschwungs die Finanzkommunik... mehr...

Interview mit Rainer Langen zum 7. Deutschen Mittelstandstag

Das Deutsche Institut für Kreditmediation nimmt als Aussteller am 7. Deutschen Mittelstandstag teil, der am 4. November im Haus der Wirtschaft stattfindet. Träger des Deu­tschen Mittelstands­tages ist die Bundesvereinigung Liberaler Mittelstand. Der Deutsche Mittelstandstag hat zum Ziel, den Dialog zwischen Mittel­stand und Politik zu intensi... mehr...

IKME bietet ersten Stresstest für
die Unternehmens­finanzierung

Ziel: Probleme mit der Bank rechtzeitig aus der Welt schaffen Kronberg. 1. August 2011. Volle Auftragsbücher und leere Mate­rial­lager sind eine fatale Kombination: von der Krise geschwäch­ten Unternehmen droht in Boomphasen das schnelle Aus. Einen „ Stresstest Unternehmensfinanzierung “ bietet jetzt das Deu­tsche Institut für Kreditmed... mehr...

Zukunft der Kreditmediation hat gerade erst begonnen

KME unterstützte Master-Arbeit an Fern-Universität Hagen Kronberg. 13. Juli 2011. Während es für die Politik in Berlin ange­sichts des Wirtschaftsaufschwungs beschlossene Sache scheint, die Arbeit des Kreditmediators Deutschland zum Jahresende auslaufen zu lassen, kommt aus der Wissenschaft der Ruf nach mehr geschulten Dolmetschern zwischen Real- und ... mehr...

Kreditmediatoren sind auch in guten Zeiten viel gefragt

2. Jahreskongress für April 2012 in Gummersbach geplant Kronberg/Gummersbach. 30. Juni 2011. Die Probleme und Kon­flikte zwischen Unternehmen und Banken werden auch in guten Zeiten nicht weniger – zu verschieden sind die Denkmuster, zu unbekannt die anderen Positionen. Im Spannungsfeld zwischen Real- und Finanzwirtschaft wird es künftig deutlich mehr... mehr...

Konfliktkosten höher als Beraterhonorar

Kronberg. 23. Juni 2011. Viele Unternehmer zögern zu lange, bevor sie Unterstützung anfordern: Anfangs vielversprechende Projekte laufen ins Leere, weil sich die Experten nicht einig werden. Das bedeutet Hunderte oder gar Tausende Stunden Arbeit für nichts und wieder nichts, Konfliktkosten nennen das die Experten, Summen die viele Betroffene zwar in Form von... mehr...

Jedes vierte Unternehmen hat Probleme bei Kreditvergabe

Frankfurt. 21. Juni 2011. Rund ein Viertel aller Unternehmen in Deutschland haben aktuell Probleme, Kredite zu bekommen. Am stärksten betroffen sind die Kleinunternehmen unter eine Mio. Euro Jahresumsatz: Sie berichteten drei Mal so häufig über Er­schwernisse bei der Kreditaufnahme wie große Unternehmen (> 50 Mio. Euro). Sieben Mal so häufig erfahre... mehr...

Kommunen vor Kreditklemme?

Osnabrück. 21. Juni 2011. Für die deutschen Kommunen wird es immer schwieriger, neue Kredite zu bekommen. Dies bestätigte jetzt der Chef der Finanzverwaltung der südniedersächsischen Großstadt Osnabrück, Horst Baier, der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ). Osnabrück (163.500 Einwohner) ist mit 426 Mio. Euro ver­schuldet. Deutschlands Städte und Gemeinden st... mehr...

Neues Fachbuch zum Thema Kreditmediation

Kronberg. 20. Juni 2011. Braucht unsere Wirtschaft auch zu­künftig eine Kreditmediation und was hat der Mittelstand davon? Fragen wie diese beantwortet das neue Fachbuch „Finanz­kommunikation – Chancen durch Kreditmediation“ , das im Dezember bei der Kölner Bank-Verlag Medien GmbH erscheint. Die Herausgeber Dr. Oliver Everling von der RATING EVIDEN... mehr...

Überparteilichkeit besonders wichtig

7. April 2011. Die Berufsbezeichnung Kreditmediator ist noch nicht geschützt. Deshalb warnt Rainer Langen, Leiter des Deutschen Instituts für Kreditmediation (IKME) Unternehmer davor, den erstbesten Anbieter zu wählen. Gegenüber dem Online-Magazin Wirtschaft-südwest.de sagte er: "Der Vermittler muss über eine bei den involvierten Parteien anerkannte hohe pe... mehr...

Jede zweite Mediation positiv

Kronberg, 4. April 2011. Jede zweite Mediation zwischen Unter­nehmen und Hausbank endet für den Unternehmer positiv. Diese Zahl legte jetzt Rainer Langen, Leiter des Deutschen In­sti­tuts für Kreditmediation, in einem Gespräch mit der Fachzeitschrift ProFirma offen. Man müsse diese Zahl anders interpretieren als übliche Erfolgsbilanzen, ergänzt ... mehr...

Mediationsbedarf bleibt hoch

Kronberg. 31. März 2011. Die Tatsache, dass Banken in Folge der Krise risikobewusster werden und Kredite zu erhöhten Zinssätzen anbieten, trübt das Verhältnis zur Wirtschaft ein. Kern des Pro­blems sei jedoch nicht die Vergabepraxis sondern die Komm­unikation, hat jetzt IKME-Leiter Rainer Langen der Zeitschrift SteuerConsultant erklärt: "Beide Seite... mehr...

Neutralität ist hoch relevant

Frankfurt. 16. März 2011. Die Überparteilichkeit ist wichtigstes Kriterium für die Wahl eines Kreditmediators. Diese Ansicht vertrat jetzt Rainer Langen, Leiter des Deutschen Instituts für Kreditmediation (IKME), gegenüber dem Handelsblatt. Im Spezial Mittelstandsfinanzierung führte er aus: "Der Vermittler muss über eine von allen involvierten Parteien anerk... mehr...

Brücken des Verstehens zwischen Unternehmen und Banken bauen

Gummersbach. 14. März 2011. Unter dem Titel „Braucht unsere Wirtschaft auch zukünftig eine Kreditmediation und was hat der Mittelstand davon?“ steht ein Symposium, das die Friedrich-Nau­mann-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Kreditmediation veranstaltet. Das Podium ist mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Finanzwi... mehr...

Kredit-Hürden wieder höher

8. Februar 2011. Die Finanzierungssituation der deutschen Wirt­schaft hat sich wieder leicht eingetrübt: 17 Prozent der Unter­nehmen beklagen verschlechterte Kreditkonditionen. Dies ist ein Prozentpunkt mehr als im Herbst 2010. Elf Prozent meldeten ver­besserte Konditionen, im Herbst waren es noch 12 Prozent. 3 Pro­zent (Vorjahr 2) meldeten ... mehr...

Mittelstand wünscht unabhängige Vermittler

9. November 2010. 60 Prozent der mittelständischen Unternehmer in Deutschland begrüßen unabhängige Vermittler in Konflikt­situationen mit ihrer Hausbank. Knapp die Hälfte würde sich wünschen, dass der Staat ihnen Kreditmediatoren zur Seite stellt. „Diese Ergebnisse zeigen eine hohe Akzeptanz für die Arbeit unseres jungen Berufsstandes“, sagte jetzt Rain... mehr...

Bankengespräche nur auf Sachebene zielführend

7. September 2010. Zwischen Unternehmern und Bankern geht es manchmal zu wie in einer Ehe: „Viele Finanzierungsrunden eskalieren, weil sich ein Verhandlungspartner persönlich verletzt oder angegriffen fühlt“, sagte jetzt Rainer Langen, Leiter des Deutschen Instituts für Kreditmediation (IKME) der Financial Times Deutschland. So habe er mehrfach erlebt, dass ... mehr...

Ohne Vertrauen drohen ernsthafte Probleme

24. August 2010. "In einer Volkswirtschaft, die funktionieren soll, müssen Unternehmen und Banken vertrauensvoll zusammen- arbeiten. Wenn es nicht gelingt, fragile Beziehungen zu stärken, können sich Schwierigkeiten in der Kommunikation schnell zu gravierenden Problemen auswachsen." Dies ist eine der Kernaussagen Rainer Langens in der neuesten Ausgabe 04/201... mehr...

Bundesverband für Kreditmediatoren gegründet

4. August 2010. In Kronberg im Taunus wurde jetzt der Bundesverband der Kreditmediatoren e.V. (BdKM) gegründet. Ziel des Berufsverbandes ist die Professionalisierung der Vermittlung in finanziellen Konfliktsituationen zwischen Vertretern der Real- und Finanzwirtschaft. Nach Einschätzung der deutschen Wirtschaftsverbände könnten in den kommenden Jahren run... mehr...

Sieben Prozent mehr Firmen haben Insolvenz angemeldet

22. Juni 2010. Trotz der konjunkturellen Erholung legen die Insolvenzzahlen weiter zu. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres mussten in Deutschland 17.360 Unternehmen einen Insolvenzantrag stellen. Das sind 7,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (16.210). Diese Zahlen vermeldet jetzt der Verband der Vereine Creditreform e.V. in Neuss. Die Exp... mehr...

Jedes zweite Unternehmen sieht sich in Kreditklemme

17. Juni 2010. Eine unterschiedliche Einschätzung der Finanzierungslage der deutschen Wirtschaft beweist einmal mehr die jüngste Unternehmensbefragung 2010 der KfW Bankengruppe (Frankfurt): Während die befragten Banker einmal mehr keine Kreditklemme sehen, melden 46 Prozent aller Unternehmen, sie hätten Schwierigkeiten überhaupt noch einen Kredit zu bekommen... mehr...

Kreditmediation des Bundes setzt an, wenn es zu spät ist

18. Mai 2010. „Zu bürokratisch und zu spät“ – auf diesen kurzen Nenner lässt sich die Kritik bringen, die Rainer Langen, Leiter des Deutschen Instituts für Kreditmediation (IKME) an dem Arbeitsauftrag des von der Bundesregierung eingesetzten Kreditmediators Hans-Joachim Metternich geübt hat. Im Gespräch mit der Financial Times Deutschland (FTD) sagte Langen,... mehr...

„Sonderkreditprogramme erreichen die von der Krise Betroffenen nicht“

30.4.2010. Für viele Mittelständler wird es nicht leichter, an Kredite zu kommen, wenn erst die Bilanzkennzahlen des Horrorjahres 2009 geschrieben sind: Rainer Langen erwartet, dass betroffene Firmen nach Vorlage dieser Bilanz von ihrer Hausbank deutlich schlechter geratet werden als zuvor. Kritik übte Langen auch an den 30 Milliarden schweren Kreditprogram... mehr...

Schwache Eigenkapitalsituation der Banken droht zum Hemmnis bei der Kreditvergabe zu werden

12.4.2010. Die schwache Eigenkapitalsituation der Banken entwickelt sich zu einem zunehmenden Hemmnis für die Kreditvergabe. Eine aktuelle Untersuchung der KfW Bankengruppe zeigt, dass der seit über einem Jahr anhaltende und sich beschleunigende Rückgang des Kreditneugeschäfts mit Unternehmern und Selbstständigen in Deutschland inzwischen nicht mehr allein a... mehr...

Metternich fürchtet flächendeckende Kreditklemme

24.3.2010. Der seit März dieses Jahres amtierende Kreditmediator Hans-Joachim Metternich befürchtet eine flächendeckende Kreditklemme in Deutschland. In einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin 'impulse' (Ausgabe 4/2010) sagte der neue Vermittler zwischen Banken und Wirtschaft: "In einzelnen Sparten gibt es die Kreditklemme, flächendeckend ist sie noch nic... mehr...

Langen gründet Institut für Kreditmediation

17.3.2010. Rainer Langen, freier Unternehmensberater mit Schwerpunkt Mittelstandsfinanzierung, gründet in Kronberg das Deutsche Institut für Kreditmediation (IKME). Der langjährige Bankmanager, der als Autor der vielbeachteten Management-Fachbücher „Die Sprache der Banken“ (2007) und „Finanzierungschancen trotz Bankenkrise“ (2009) früh auf die Gefahr einer K... mehr...

Mezzanine-Kapital kann zum Boomerang werden

5.3.2010. Im Jahr 2011 werden die ersten von mehreren Hundert Standard-Mezzanine-Finanzierungen zur Rückzahlung fällig. Was in der Zeit zwischen 2004 und 2007 als cleveres Instrument der Unternehmensfinanzierung galt, kann nach Ansicht des Deutschen Instituts für Kreditmediation (IKME) in Krisenzeiten schnell zum Boomerang werden. Eventuell nötige Anschlussf... mehr...

Kreditmediator Metternich geht an den Start

25.2.2010. Der von der Bundesregierung ernannte Kreditmediator, Hans-Joachim Metternich, geht am 1. März 2010 an den Start. Die zentrale Aufgabe von Herrn Metternich und seinem Team wird es sein, bank-unabhängig und neutral zwischen Unternehmen und Kreditwirtschaft zu vermitteln und die Unternehmen bei Bedarf in den verschiedenen Phasen des Mediationsverfahr... mehr...

Gute Finanzkommunikation sichert Wettbewerbsvorteile

31.01.2010. Die Euler Hermes Kreditversicherungs-AG (Hamburg) hat gerade eine beachtenswerte Studie namens "Schwungrad Finanzkommunikation" vorgelegt. Die Quintessenz lautet "Vertrauen verbindet". Die intensiven Interviews mit Unternehmern und Bankmanagern belegen unmissverständlich: Vertrauen ist der Schlüsselfaktor in Finanzbeziehungen. Die Finanzkommunika... mehr...

Bundesregierung beruft Kreditmediator

2.12.2009. Die Bundesregierung hat heute beschlossen, zur Verbesserung der Kreditversorgung insbesondere des Mittelstandes Hans-Joachim Metternich als Kreditmediator einzusetzen. Der Kreditmediator soll die Beschwerden der Fremdkapital suchenden Unternehmen bündeln und konstruktive Lösungen mit der Kreditwirtschaft finden. Damit wird die entsprechende Festle... mehr...

Kanzlerin will Kreditklemme verhindern

28.11.2009. Bundeskanzlerin Merkel erhöht den Druck auf die Banken, mehr Kredite zu vergeben. In ihrer wöchentlichen Videobotschaft warnte sie vor den Gefahren einer Kreditklemme. Die Bundesregierung prüft, die bestehenden Maßnahmen zur Krediterleichterung auszuweiten. "Hier müssen wir feststellen, dass wir in einer sehr kritischen Situation sind", sagte d... mehr...

zurück  1   vor

Presse

ifo-Institut baut
Kredithürde um

lesen Sie mehr

 

Termine

zurzeit keine Termine

 

Literatur

Finanzkommunikation

Chancen durch Kreditmediation. Ab sofort im Handel. Jetzt bestellen. mehr

Basel III

Alles über die Auswirkungen von Basel III auf die Wirt­schaft. mehr

Buch Sprache der Banken

Das Stan­dard­werk für im Kreditge­schäft tä­tige Ver­hand­lungs­führer. mehr

 

Wir sind Mitglied im:


BdKM